Firmensitz der GRENKE Unternehmensgruppe in Baden-Baden

GRENKE: Dem Mittelstand verbunden – seit über 35 Jahren

Der Beginn einer Erfolgsgeschichte
Die Geschichte der GRENKE Unternehmensgruppe ist ebenfalls die eines Gründers. Sie beginnt 1978 in Baden-Baden: Wolfgang Grenke gründete ein Unternehmen im Bereich Leasing für Bürokommunikation und erschließt damit eine Marktlücke, weil es bis dato kein (auf neudeutsch) Small-Ticket-IT-Leasing angeboten wurde.

 

Aus der Einzelfirma von einst ist inzwischen eine international agierende Unternehmensgruppe geworden, die ein breites Leistungsspektrum bedient: vom Leasing über Factoring bis zu verschiedenen Bankdienstleistungen.

 

Kleine und mittelständische Unternehmen im Fokus
Mit der GRENKE BANK AG erweiterte die Unternehmensgruppe 2009 ihr Angebot und unterstützt speziell Existenzgründer und Jungunternehmer beim Aufbau ihres Geschäfts.

 

Über die GRENKE Bank können zinsgünstige Förderkredite, beispielsweise die der KfW-Mittelstandsbank, unkompliziert und schnell beantragt werden.

 

Die Beurteilung und Beantwortung  von Kreditanfragen erfolgt in der Regel innerhalb von 24 Stunden. Zum Vergleich: Die Dauer bei einer Hausbank beträgt normalerweise zwischen einem und drei Monaten!

Professionelle Begleitung bei der Antragstellung

Da eine Existenzgründung bzw. eine Wachstumsfinanzierung eine umfassende Vorbereitung und bestimmte Formalitäten erfordert, kooperiert die GRENKE Bank mit spezialisierten Unternehmensberatern.

 

Ich arbeite seit 2011 als ausgewählter und offizieller Berater für Hamburg, Hannover und Berlin eng mit der GRENKE Bank zusammen.

 

An dieser Stelle ist es mir sehr wichtig zu betonen, dass ich für die Vermittlung von Finanzierungen über die GRENKE Bank keinerlei Provisionen oder Rückerstattungen (sogenannte Kick-backs) erhalte. Die Zusammenarbeit basiert einzig und allein auf Vertrauen und der absoluten Überzeugung und der Begeisterung von dieser Dienstleistung, die es Gründern und Jungunternehmern ermöglicht ihr Vorhaben kurzfristig in die Tat umzusetzen.

 

Der Prozess der Antragstellung und Kreditvergabe

  • Erstellung des Business- und Finanzierungsplans
  • Einreichung der Unterlagen über die Server der GRENKE Bank
  • Beurteilung der Kreditanfrage durch die GRENKE Bank
  • Bei positiver Votierung: Weiterleitung an und endgültige Prüfung durch die Förderbank (KfW)
  • Bei Genehmigung: Abruf der Fördermittel über ein persönliches Geschäftskonto bei der GRENKE Bank
  • Plan B: Bei Ablehnung durch die GRENKE Bank bzw. die KfW unterstütze ich Sie bei der Antragstellung bei bis zu zwei Hausbanken – und zwar ohne zusätzliche Kosten!

Kontaktieren Sie mich

Impressum

Datenschutz

© Dipl.-Kfm. Markus Hübner Unternehmensberatung, 2001-2017